Finanzen für Frauen – aus Sicht eines Mannes

Finanzen für Frauen – dieses Thema erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Ich gehöre aufgrund meines Geschlechts zwar nicht zur Zielgruppe. Meine Aufmerksamkeit hat das Thema dennoch erlangt.

Zum ersten Mal aufmerksam wurde ich auf die Frauen-Fokussierung im Finanzbereich über Madame Moneypenny. Sie hat – meiner Wahrnehmung nach – dieses Thema als erste für sich besetzt und ist medial entsprechend präsent.

Auch beim diesjährigen comdirect finanzblog award #fba18 nahmen verschiedene Blogs teil, die sich speziell an Frauen richten, so etwa Female Finance Forum, fortunalista, Klunkerchen oder die Geldfrau.

Die ersten drei genannten Blogs schafften es auf die Shortlist des Jury-Preises, und fortunalista gewann den 2. Platz. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch hierzu an Margarethe Honisch!

Anlass genug für mich, mir das Thema „Finanzen für Frauen“ mal näher anzuschauen.

Weiterlesen

Zeitraum schlägt Zeitpunkt – Plädoyer für eine langfristige „Buy and Hold“ Geldanlage

In diesem Artikel geht es um langfristiges Buy and Hold Investieren.

Wer langfristig und breit gestreut in den Aktienmarkt investiert (z.B. über einen ETF-Sparplan), für den ist Reichtum möglich.

Die Börse ist aber keine Einbahnstraße. Die aktuelle Situation sowie die Zukunftsaussichten von einzelnen Unternehmen und Branchen spiegeln sich in schwankenden Kursverläufen von Aktien und Indizes wider.

Dies führt auch Privatanleger zu der Frage: Wann ist der richtige Zeitpunkt, an der Börse ein- und wieder auszusteigen?

Weiterlesen

Die besten Börsen-Zitate von André Kostolany – und was wir noch heute von ihm lernen können

In diesem Artikel schreibe ich über die besten Zitate von André Kostolany über Aktien und Börse.

Wer kennt ihn nicht? Seine Weisheiten sind legendär. André Kostolany (geboren 1906, verstorben 1999) war ein Börsen- und Finanzexperte, der sich durch seine zahlreichen Bücher, Kolumnen und Vorträge den Status eines Börsengurus erwarb, auch wenn er selbst nie als solcher bezeichnet werden wollte.

Er selbst sah sich als Spekulant und bezeichnete den Beruf des Spekulanten als den schönsten Beruf der Welt.

Und von Anfang an war ihm klar: Wer an der Börse gewinnen will, muss immer das Gegenteil von dem tun, was alle machen. Und die Rolle der Psychologie könne im Börsengeschehen gar nicht überschätzt werden. Kurz- und mittelfristig mache sie 90 Prozent aus.

Seine scharfen Analysen in Verbindung mit Witz, Ironie und amüsanten Anekdoten haben sicherlich dazu beigetragen, dass er sich so großer Beliebtheit erfreut hat und medial sehr präsent war – und dass seine Börsenweisheiten auch fast 20 Jahre nach seinem Tod noch immer gerne zitiert werden.

Weiterlesen

Keine Angst vor Aktien – wie Du mit einfachen Mitteln die Chancen der Börse für Dich nutzen kannst

Keine Angst vor Aktien, so sollte das Anlegermotto in diesen Zeiten sein.

Ein Ende der aktuellen Null-/Niedrigzinsphase ist nicht absehbar. Seit Jahren herrscht daher in Deutschland Anlagenotstand.

Gleichzeitig besteht ein immenser Bedarf insbesondere für junge Menschen aus der Generation Y, Geld „für später“ zurückzulegen und private Altersvorsorge zu betreiben.

Denn die langfristigen Probleme der gesetzlichen Rentenversicherung aufgrund des demografischen Wandels werden von der Politik beharrlich ignoriert, auch wenn Lösungsvorschläge von Experten bereits auf dem Tisch liegen.

Also was tun? Die besten Chancen auf eine langfristig gute Rendite bietet die Geldanlage in Aktien.

Wie Du mit einfachen Mitteln die Chancen der Börse auch ohne Spezialwissen und ohne Finanzberater nutzen kannst, davon handelt dieser Artikel.

Weiterlesen